Alles rund um das Thema Tarierjacket – Tests, Vergleiche und ausführliche Informationen

 

Wieso brauche ich ein Tarierjacket?

 

Sowohl unser Körper als auch unsere Ausrüstung wie zum Beispiel der Neoprenanzug sorgen im Gegensatz zu unserem Tarierjacket für einen gewissen Auftrieb. Blei und/oder eine Tauchflasche generieren dabei ein Gegengewicht, welches erlaubt, dass du ohne den Einsatz von Muskelkraft in die Tiefen abtauchen kannst.

Das Tarierjacket dient nicht nur als Halterung für deine Ausrüstung sondern auch zur genauen Regulierung des Auftriebs und optimalen Austarierung.

Dennoch gilt: Um so tiefer der Tauchgang, desto weniger Auftrieb!

Zum Ausgleich des fehlenden Auftriebs kommt nun das Tarierjacket ins Spiel.

 

 Best Seller

Mares Dragon
380 €
Cressi Start Pro
199 €
Mares Bcd Hybrid Pure Weste
230 €

 

Tarierung mit dem Tarierjacket

 

Zum Ausgleich des fehlenden Auftriebs aufgrund der zunehmenden Tauchtiefe kannst du mit dem „Inflator“ dein Tarierjacket mit Luft füllen, um eine neutrale Austarierung herbeizuführen. Das bedeutet, dass du dabei sozusagen frei im Wasser schwebst, und die nötige Kontrolle um aufzusteigen oder abzusinken gewährleistet wird.

Sobald sich die Tauchtiefe beispielsweise zum Ende deines Tauchgangs anfängt zu verringern, solltest du damit beginnen, die Luft, welche du zuvor in dein Tarierjacket gefüllt hast, nun wieder abzulassen. Damit kommt eine optimale Austarierung zu Stande.

 

Kleiner Tipp: Solltest du ohne großen Kraftaufwand vor dem Tauchgang an der Wasseroberfläche beispielsweise noch ein Wort mit deinem Tauchpartner wechseln oder deine Tauchausrüstung verstellen wollen, kannst du ganz einfach dein Tarierjacket schon zu diesem Zeitpunkt mit Luft füllen. Somit verhält sich das Jacket wie eine Schwimmweste und du treibst locker auf der Oberfläche des Wassers - trotz deiner Tauchflasche und dem vorhandenen Blei!

 

Weitere Funktionen des Tarierjackets

 

  Auf diesem Bild geht es um die verschiedenen Funktionen eines Tarierjacket. So wurden die wichtigen Bereiche des Jackets optisch hervorgehoben und gekennzeichnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Tarierjacket zur Befestigung der Tauchflasche 

 

Das Tarierjacket sorgt nicht nur für die optimale Regulierung und Austarierung durch das Einblasen oder Ablassen von Luft. Es dient außerdem dazu, essentielle Bestandteile deiner Taucherausrüstung anzubringen und/oder zu verstauen.

So gibt sich das Tarierjacket als ideales Tragegestell für die Druckluftflasche. Diese wird in der Regel an der Rückseite deines Tarierjackets mit Gurten befestigt. Dabei gilt jedoch zu beachten, dass die Verschlusstechnik zur Befestigung der Pressluftflasche von Produkt zu Produkt variabel ist.

So ist es zum Beispiel möglich, dass bei speziellen Tarierjackets, welche auf das technische Tauchen ausgelegt sind, die Möglichkeit besteht, die Druckluftflasche in einer dafür konzipierten Halterung zu montieren oder an einem Gurt auf der Höhe der Hüfte seitlich am Tarierjacket zu befestigen.

Auch bieten manche Hersteller eine Halterung für einen Doppeltank (Hierbei handelt es sich lediglich um zwei Tauchflaschen).

 

 

Tarierjacket mit Bleiintegration

 

Aktuelle Tarierjackets sowohl für erfahrene Sporttaucher als auch für interessierte Anfänger beinhalten ein System, welches Bleitaschen integriert. Das bedeutet, dass diese Art Jacket die Mitnahme von Blei während des Tauchens ermöglicht.

Normalerweise trägt man als Taucher einen Bleigurt. Bei diesem wird das Blei in der Regel in den angenähten Taschen verstaut. Das hat jedoch zur Folge, dass das Eigengewicht des Bleis hauptsächlich auf deine Hüfte ausstrahlt.

 

 

Wozu dienen D-Ringe an einem Tarierjacket?

 

Das Tarierjacket enthält nicht nur eine Halterung für die Tauchflasche(n). Auch die sogenannten D-Ringe, welche man aus Kunststoff oder Metall kennt, fehlen meist an keinem Tarierjacket. Diese dienen ausgesprochen gut zur weiteren Einbindung von Ausrüstungsteilen, welche mit Hilfe dieser Ringe am Tarierjacket befestigt werden.

Hier kann man zum Beispiel einen Kompass, eine Boje oder auch eine eine Tauchlampe befestigen. Auch für deinen Oktopus bietet das System damit eine Möglichkeit diesen mitzuführen. Selbstverständlich lassen sich damit auch diverse andere Ausrüstungsgegenstände befestigen und somit mitführen.

 

D-Ringe sind ein wichtiger Bestandteil eines Tauchjacket. Diese nutzen dem Taucher in verschiedensten Unterwassersituationen.

Kleiner Tipp: Vergiss nie deine Stromlinienform! Damit ist die Form deines Körpers samt Ausrüstung gemeint, welche so ausgelegt werden sollte, dass sie den geringsten Widerstand erzeugt. Nimm also nach Möglichkeit nur die wichtigsten Ausrüstungsgegenstände beim nächsten Tauchgang mit.

Beachte dabei, dass alle Teile deiner Ausrüstung so nah wie möglich am Körper getragen werden sollten, um den oben genannten Widerstand so gering wie möglich zu halten. Dennoch sollte die Ausrüstung für dich leicht zugänglich sein!

 

 

 

Tarierjackets - welche Arten gibt es?

 

 

Wie bei allen Produkten in verschiedensten Sparten, werden diese weiterentwickelt, optimiert und verändert. Dabei entsteht in der Regel ein weites Spektrum an Produktgruppen. Auch das Tarierjacket verkauft sich in verschiedenen „Bauarten“ und Variationen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Art und Weise wie die Luftblase des Jackets geformt wurde und wo diese innerhalb des Tarierjackets liegt.

Aufgrund der Vielfalt habe ich die verschiedenen Typen für dich unter die Lupe genommen:

 

 

Gängige Versionen

 

 

ADV Jacket  (Adjustable Divers Vest)

 

Die meistverbreitete und am häufigsten genutzte Form des Tarierjackets ist das ADV Jacket. Diese Weste wird meistens in Tauchschulen und bei den meisten Tauchlehrgängen eingesetzt.

Das markante Merkmal des ADV Jackets ist die Luftblase, welche sich um deinen kompletten Oberkörper erstreckt und sich somit optimal an deine Statur und die damit verbundene Stromlinienform anpasst. Die Luftblase erstreckt sich von deinem unteren und oberen Rücken bis hin zu deinen Hüften und verläuft dabei auch unter deinen Armen.

In der Regel verfügt das ADV Tarierjacket über eine fest integrierte Rückentrage, an der sich problemlos die Luftdruckflasche befestigen lässt. Durch individuell einstellbare Gurte kann das Jacket sehr flexibel an jede Statur und Form des Körpers angepasst werden.

 

 

 

tarierjacket

 

 

 

tarierjacket button

Aqualung Axiom Button

tarierjacket

 

 

tarierjacket button

Cressi Start Pro Button

 

Hybrid Jacket

 

Unter diesem Tarierjacket versteht man eine Mischung aus einem Wing und einem ADV Jacket. Dies zeichnet sich durch die Positionierung der Luftblase aus. Die Weste verfügt nicht nur über eine am Rücken integrierte Luftblase, sondern auch um ein Trage- bzw. Gurtsystem, welches den Körper umschließt. An diesem ist eine weitere Luftblase befestigt.

Da die Luftblase des Hybrid Jackets am Rücken verläuft, ist eine horizontale Wasserlage leichter zu halten.

Dennoch ist praktische Erfahrung Voraussetzung, um nicht wie beim Wing Jacket von der Luftblase am Rücken mit dem Kopf ins Wasser gedrückt zu werden.

Kleiner Tipp: Um eine stabile Position auch an der Oberfläche des Wassers zu erreichen, empfehle ich dir nach Möglichkeit Trimmblei im hinteren Teil des Tarierjackets oder direkt am Flaschengurt zu positionieren. So erreichst du auch bei einem Wing Jacket oder Hybrid eine stabile Ausgangsposition ohne das Gleichgewicht zu verlieren und zu kippen.

 

Hierbei handelt es sich um das Hybrid Mares. Es ist eine besonders gute Tarierweste.

 

 

 

tarierjacket button

Mares Dragon Button

 

 

Hierbei handelt es sich um ein Wing Tarierjacket. Es unterscheidet sich von anderen Jackets aufgrund der Positionierung der Luftblase.

 

 

 

 

tarierjacket button

SCUBAPRO Seahawk Button

 

 

Wing Jacket

 

Eine beliebte Art des Tarierjackets ist das sogenannte Wing Jacket. Dieses unterscheidet sich von den anderen Tarierwesten aufgrund der Platzierung von der Luftblase. Diese ist nämlich lediglich am Rücken angebracht. Befestigt wird diese normalerweise separat mit einem Tragesystem, welches als Voraussetzung eine stabile Rückentrage beinhaltet.

So kann durch die getrennte Befestigung am Rücken eine wesentlich größere Luftblase ermöglicht werden, wie zum Beispiel bei einem ADV Jacket. Das hat zur Folge, dass dieses Tarierjacket wesentlich mehr Auftrieb generieren kann. Da auch die Lage des Tauchers im Wasser eine erhebliche Rolle spielt, ist ein weiterer Vorteil aufgrund der Lage der Luftblase am Rücken, die horizontale Lage, welche mit einher geht.

Das Wing Jacket ist für den technischen Tauchbereich vorgesehen, da in der Regel 2 Luftdruckflaschen und ein erhöhter Einsatz von Ausrüstung zum Einsatz kommen.

 

 

tarierjacket

 

 

 

 

 

tarierjacket button

xDEEP Ghost Button

Exoten

 

Stabilizer Jacket

Weniger weit verbreitet ist das sogenannte Stabilizer Jacket. Dort sitzt die Luftblase nicht wie üblich am Rücken sondern verläuft auch über die Schultern des Tauchers.

Dieser Typ des Tarierjackets soll eine Art "Ohnmachtssicherheit" garantieren. Dabei sollen die "Luftpolster" auf den Schultern gewährleisten, dass an der Wasseroberfläche selbst bei einem Verlust der motorischen Fähigkeiten die Sicherheit gegeben ist. Dabei fungiert  diese Art Weste sozusagen als Schwimm/Sicherheitsweste.

 

Sidemount Jacket

Dieses Tarierjacket ist der Sprössling in der Tauchszene. Man kennt das Sidemount Jacket aus der Höhlentaucherei, wobei es auch in anderen Bereichen des Tauchens eine Anhängerschaft verzeichnen darf.

Das entscheidende Merkmal dieser Weste ist die Positionierung der Halterungen der Pressluftflaschen. Diese befinden sich an den Seiten des Körpers und bieten somit die Möglichkeit ausgesprochen leicht erreicht zu werden. Dies hat einen sehr funktionellen und komfortablen Einsatz des Tarierjackets zur Folge, weshalb sich dieses in engen Tauchpassagen als adäquater Begleiter bewährt hat.

Durch die am unteren Rücken angebrachte Luftblase ist auch beim Sidemount Jacket eine optimale Wasserlage garantiert.

 

Tarierjackets für Anfänger

 

Damit du dir einen Überblick über Tarierjackets für Anfänger verschaffen kannst, habe ich dir anschließend die besten für diese Rubrik aufgelistet. Die verschiedenen Tarierjackets habe ich nach Ihren Ausführungen und Preisklassen sortiert, damit dir die Suche des richtigen Jackets leichter fällt. Prinzipiell sind alle angeführten Tarierjackets für Einsteiger sehr gut geeignet und gewährleisten eine hohe Qualität!